Von der Höheren Fachschule zur Fachhochschule

Tourism Summer School der FH Graubünden - in 4 Jahren zum Bachelor in Tourismus

Die akademischen und anwendungsorientierten Inhalte der Tourism Summer School der FH Graubünden erlauben es Studierenden und Absolvierenden Höherer Fachschulen in Tourismus und Hotellerie, ihr Wissen und ihre Kompetenzen in den Bereichen Tourismus und Management zu erweitern.

Die über zwei Sommer stattfindende Tourism Summer School der FH Graubünden dauert jeweils vier Wochen und findet von Anfang Juli bis Anfang August an der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden (HFT Graubünden) in Samedan statt. Nach der Tourism Summer School der FH Graubünden können Sie ins dritte Studienjahr des Tourismus-Bachelorangebots in Chur einsteigen.

Flyer zur Tourism Summer School der FH Graubünden

Zulassungsbedingungen

Zur Tourism Summer School der FH Graubünden zugelassen werden Studierende der Höheren Fachschulen Graubündens im Tourismus und der Hotellerie, Absolventinnen und Absolventen anderer bereichsspezifischer schweizerischer Höherer Fachschulen sowie Personen mit einem ähnlichen Ausbildungsniveau aus dem Ausland. Sie benötigen Englischkenntnisse auf Niveau B2.
 

Übertrittsmöglichkeiten an die FH Graubünden Chur

Nach erfolgreichem Abschluss der Tourism Summer School der FH Graubünden haben Sie die einmalige Möglichkeit, ins Bachelorstudium an der FH Graubünden in Chur einzusteigen. Im Vollzeitstudium können Sie in einem Jahr den Titel «Bachelor of Science FHGR in Tourismus» erwerben. Im Teilzeitstudium wird der Titel «Bachelor of Science FHGR in Tourismus Major Service Design» nach drei Semestern vergeben.

 

Überrittsmöglichkeiten an die HTW Chur.JPG

 

Studieninhalte

Sie vertiefen Ihr tourismusspezifisches Wissen und lernen, wie Destinationen, Dienstleistungs- und Transportunternehmen erfolgreich geführt werden. Sie lernen anhand von realen Praxisbeispielen und Exkursionen und wenden das Gelernte in Case Studies direkt an.

Das Studienprogramm beinhaltet ideal aufeinander abgestimmte Module und baut auf den Inhalten der Höheren Fachschulen in Tourismus und Hotellerie auf. Sie eignen sich darüber hinaus spezifische Fachkompetenzen an und vertiefen Ihr Wissen in Exkursionen und Praxisprojekten.
 

Studienplan.JPG

 

Studiendauer

Die über zwei Sommer stattfindende Tourism Summer School der FH Graubünden dauert jeweils vier Wochen und findet von Anfang Juli bis Anfang August (KW 28–31) statt.

Studienort

Die Tourism Summer School der FH Graubünden findet in Samedan im Oberengadin, auf dem Campus der HFT Graubünden, statt.

Studiengebühren

Für Studierende, die ihren Wohnsitz vor Studienbeginn mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein hatten, betragen die Kosten CHF 1260 für die gesamte Studienzeit der Tourism Summer School der FH Graubünden (CHF 960 Studiengebühren und eine Einschreibegebühr von CHF 300).

Für alle anderen Studierenden betragen die Kosten CHF 1850 für die gesamte Studienzeit der Summer School (CHF 1550 Studiengebühren und eine Einschreibegebühr von CHF 300).

Unterrichtssprache

Die Unterrichtssprache ist Englisch.

 

Weitere Informationen im Detail:  
... von der FH Graubünden 
... von der HFT Graubünden

Höhere Berufsbildung / Höhere Fachschulen HF / Diplom HF

Dipl. Hôtelière-Restauratrice / Dipl. Hôtelier-Restaurateur

Ausgezeichnet ausgebildet in Praxis und Theorie, sind Absolventinnen und Absolventen des HF-Lehrgangs als Fach- und Führungspersönlichkeit in der Hotel- und Tourismusindustrie sehr gefragt. Hôteliers-Restaurateurs und Hôtelières-Restauratrices führen selbstständig Unternehmen in der Hotellerie und Gastronomie. Als Kadermitarbeitende verfügen sie über vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Hotellerie, Verpflegung, Betriebswirtschaft und Unternehmensführung.

Die Studierenden profitieren von einer vielseitigen  Praxisausbildung und entwickeln fundiertes Management-Wissen. Ihr unternehmerisches Denken und Handeln wird aktiv gefördert, gepaart mit hoher Eigenverantwortung und Selbständigkeit.

Dauer
3 Jahre, Vollzeit

Studienort
SSTH, Passugg (Schanfigg)

Sprache
Unterrichtssprache ist Deutsch, Fremdsprachenunterricht ist allerdings obligatorischer Bestandteil der Ausbildung

Inhalte (u.a.)
- Branchenwissen Hotellerie / Gastronomie
- Betriebswirtschaft
- Projektmanagement
- Marketing
- Rhetorik / Präsentationstechnik
- Psychologie und Soziologie
- Recht

Ausserdem werden die Vertiefungsfächer Unternehmensführung, Eventmanagement, Marketing oder Tourismus angeboten.

 

Zulassung
Abgeschlossene Lehre in der Gastronomie / Hotellerie oder andere Berufslehre, Mittelschule oder Mature und mindestens ein Jahr gelebte Berufspraxis in der Gastronomie/Hotellerie. Spezifische Regelungen sind möglich.

Besonderes
Zwei sechsmonatige Praktika sind integrierter Bestandteil dieses Lehrgangs und dienen dazu, das erworbene Wissen in der Praxis anwenden zu lernen. Ausserdem ist es der erste neurechtlich anerkannte Lehrgang für Hotelmanagement HF. Es besteht auch die Option auf einen Bachelor-Abschluss an Partnerschulen.

Beginn
Anfangs August und Mitte Januar

Weitere Informationen / Anmeldung
www.ssth.ch/de/hf

Alumni & Statements

  • Corsin Parolini: Ein Bündner aus Scuol auf dem weiten Meer...

    In den Bündner Bergen, an der Hotelfachschule Passugg, hat Corsin Parolini die weite Welt gepackt. Mitgenommen hat er einerseits den Umgang mit verschiedenen Nationalitäten, eine Weltoffenheit und viel Neugier...

    Auch ich habe in Graubünden studiert...
  • Patrick Manthe: Anders denken - neuer Umsatz anstelle von Kosten einsparen

    Patrick Manthe ist General Manager im Chatrium Hotel & Residences Riverside in Bangkok und führt mit über 400 Mitarbeitern einen Hotelbetrieb mit 396 Zimmer und 260 Residenzen für Gäste aus aller Welt.

    Auch ich habe in Graubünden studiert...
  • Michael Hartmann - Direktor der SSTH:

    «Der Campus Tourismus koordiniert nicht nur in unserem Kanton die Ausbildung im Tourismus und in der Hotellerie, unsere Studierenden tragen das gewonnene Wissen und so die Marke Graubünden in die weite Welt hinaus».

    Weitere Informationen zur SSTH in Passugg...

Hochschule / Fachhochschule FH / Bachelor FH

Bachelor of Science - International Hospitality Management

Absolventinnen und Absolventen des Lehrganges Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Dipl. Hôtelier-Restaurateur HF können Ihre Ausbildung mit einem Bachelor-Abschluss in International Hospitality Management krönen. Das Bachelor-Studium wird auf dem Campus der SSTH (*) nach dem Lehrplan der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) absolviert. Das Programm in Hospitality Management ist in dieser Art einzigartig. Das Diplom ist anerkannt von der University of Applied Science Western Switzerland (HES-SO).

www.ssth.ch

Das Bachelor-Programm gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre strategischen Management-Fähigkeiten vielseitig zu erweitern, um als inspirierende Persönlichkeit das Hotelmanagement nachhaltig mitzugestalten. Das BSc-Programm führt Sie durch drei akademische Semester, welche dem Curriculum der renommierten Ecole hôtelière de Lausanne entsprechen. Das erste Semester baut auf dem Wissen Ihres HFDiplomlehrgangs auf, erweitert dieses mit anspruchsvollen Themen und Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Unternehmens- und Geschäftsanalyse, dem angewandten Management sowie der Kommunikation und Unternehmenskultur.

Das Arbeiten in Gruppen wird ein weiterer wichtiger Bestandteil Ihres Studiums sein. Dies mit dem Ziel, Ihre Führungskompetenz weiter zu entwickeln und zu fördern. Mit dem zweiten Semester wird Ihr Knowhow im strategischen und integrierten Hotelmanagement vertieft und die Anwendung anhand von spannenden Fallstudien praxisorientiert umgesetzt. Unsere Dozenten unterstützen Sie dabei mit ihrem fundierten Expertenwissen. Ein attraktiver Teil des dritten Semesters besteht darin, dass Sie mit drei Wahlfächern Ihr Studium zusätzlich abwechslungsreich gestalten können. Ihr Bachelor-Studium in International Hospitality Management schliessen Sie erfolgreich mit einer Projektarbeit oder Thesis ab.

(*) im NEASC Genehmigungsprozess

Höhere Berufsbildung / Höhere Fachschulen HF / Diplom HF

Dipl. Tourismusfachfrau / Dipl. Tourismusfachmann

Die Höhere Fachschule für Tourismus (HFT) Graubünden bereitet Sie in zwei bzw. drei Jahren optimal auf die Tätigkeit und Karriere in der Tourismusbranche vor. Der eidgenössisch anerkannte Studiengang ist äusserst praxisbezogen und vermittelt Ihnen sowohl fundierte Branchenkenntnisse als auch Allgemeinwissen in Wirtschaftswissenschaften, Marketing, Kommunikation, Informatik, Ökologie und Recht. Start ist jährlich, jeweils im August.

Dauer
3 Jahre

Studienort
Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden, Samedan (Oberengadin)

Sprache
Unterrichtssprache ist Deutsch, Fremdsprachenunterricht ist allerdings obligatorischer Bestandteil der Ausbildung

Inhalte (u.a.)
- Branchenwissen Tourismus
- Betriebswirtschaft
- Marketing
- Kommunikation
- Sprachen
- Psychologie
- Recht

Zulassung
Anerkannter Berufsabschluss wie Lehrabschluss (3-jährige Berufsausbildung), Berufsmatura, Mittelschuldiplom, Matura, Abitur oder vergleichbares Diplom und mindestens ein Zwischenjahr nach der Erstausbildung. Spezifische Regelungen sind möglich. 

Besonderes
Das Studium kann in zwei Varianten absolviert werden.

Variante mit Praktikumsjahr:
Bei diesem Studienmodell wird ein Praktikumsjahr von mindestens 10 Monaten Dauer während dem 3. und 4. Semester absolviert. Im ersten und im dritten Studienjahr widmen sich die Studierenden dem Studium an der HFT Graubünden.

Variante mit Saisonstellen Sommer & Winter:
Seit Herbst 2014 bietet die HFT Graubünden eine weitere Studienvariante an - mit Saisonstellen im Sommer & Winter. Das heisst, die Studierenden arbeiten im Sommer und Winter in einem touristischen Betrieb und in den Zwischensaisons (Frühling und Herbst) gehen sie jeweils dem Studium an der HFT Graubünden nach.

Bei beiden Studienvarianten ist der Praxiseinsatz integrierter Bestandteil dieses Lehrganges und dient dazu, das erworbene Wissen im Berufsalltag anwenden zu lernen.

Beginn
Variante mit Praktikumsjahr: Mitte August
Variante mit Saisonstellen Sommer & Winter: September

Weitere Informationen / Anmeldung
http://www.hftgr.ch

Alumni & Statements

  • Marcel Langenegger: Neue Wege initiieren - weltweit

    Bei Marcel Langenegger hat die Faszination der Bündner Berge seinen beruflichen Werdegang geprägt - vom Festsaal der Alpen hinaus auf Single Trails in fremde Kulturen…

    Auch ich habe in Graubünden studiert ...

Hochschule / Fachhochschule FH / Bachelor FH

Bachelor of Science - Tourism

Das Bachelorstudium Tourismus bereitet Sie auf die betriebswirtschaftliche Disziplin vor und hilft Ihnen, Angebote mit konsequenter Service- und Kundenorientierung erfolgreich zu gestalten. Die FHGR lässt sich dabei von den visionären Denkerinnen und Denkern der Schweiz inspirieren, welche die einzigartigen Ressourcen unseres Landes früh erkannten. Sie konnten ein touristisches Angebot schaffen, das Gäste aus der ganzen Welt begeisterte. Damit die grosse Dichte an Angeboten konkurrenzfähig bleibt, sind heute engagierte, weltoffene Fachkräfte gesucht – der Grund, weswegen die FHGR den Fokus wie keine andere Schweizer Fachhochschule auf Innovation und Internationalität richtet. Das Resultat: Expertinnen und Experten, die im In- und Ausland gefragt sind.

Dauer
3 Jahre (bzw. 6 Semester), Vollzeit

Studienort
FHGR, Chur

Sprache
Es werden Klassenzüge geführt in Englisch oder Deutsch/Englisch gemischt

Inhalte (u.a.)
- Betriebswirtschaft
- Wissenschaftliche Arbeitsmethodik
- Projektmanagement
- Kommunikation
- Psychologie und Soziologie
- Recht

Zulassung
Kaufmännische Berufsmatura oder Matura oder Abitur oder vergleichbares Diplom mit einjährigem Praktikum im kaufmännischen Bereich. Spezifische Regelungen sind möglich.

Besonderes
Der Fokus dieses Studienganges liegt auf dem internationalen Tourismus- & Freizeitmanagement. Nebst den Hauptfächern werden unterschiedliche Wahl-Vertiefungsfächer angeboten.

Beginn
Mitte September

Weitere Informationen / Anmeldung
https://www.fhgr.ch/studium/bachelorangebot/wirtschaft-und-dienstleistung/tourismus/

Alumni & Statements

  • Martina Decurtins: Neue Horizonte entdecken - Zeit beruflich abzuheben

    Martina Decurtins will hoch hinaus, hoch über die Bündner Berge hinaus in die weite grosse Welt – das Reisefieber hat sie gepackt – das nächste Projekt ist die Einführung der Boeing 777 über hochstehende Veranstaltungen.

    ...
    Auch ich habe in Graubünden studiert...
  • Sylvia Manchen, Prof. Dr. rer. soc., Institutsleiterin Lebensraum an der FHGR:

    «Mit dem Übertrittsverfahren im Rahmen des Campus Tourismus konnten wir das Tourismus-Bildungsangebot unseres Kantons von den Höheren Fachschulen bis zum Masterabschluss der FHGR koordinieren».

    Weitere Informationen zur FHGR...

Bachelorstudienrichtung Service Design

Bachelor of Science - Service Design

Erlebnisse für morgen gestalten: Um das Bestehen einer Unternehmung langfristig absichern zu können, braucht es einen nicht abreissenden Strom von Optimierungen, Neuausrichtungen und Innovationen. Das Tourismusstudium mit Vertiefung Service Design ist konsequent auf Dienstleistungserstellung und -optimierung ausgerichtet, unter Einbezug modernster digitaler Technologien. Als angehende Service Designerin bzw. angehender Service Designer lernen Sie Werkzeuge und Vorgehensweisen kennen, mit welchen Sie kundenzentrierte Angebote konzipieren und erfolgreich auf den Markt bringen können.

Service Designerinnen und Service Designer zeichnen sich durch ein starkes Interesse an Menschen aus, die sie gerne beobachten und denen sie aufmerksam zuhören wollen, um so Potenziale für Erneuerungen, Optimierungen oder Anpassungen zu erspüren. Typische Service Design-Profis sind kreativ, ideenreich und sie werden als unkonventionelle Out-of-the-box- Denkerinnen und -Denker wahrgenommen. Darüber hinaus zeigen sie Mut in Planung und Umsetzung, und sie haben ein gesundes Verhältnis zum unternehmerischen Risiko.

Bei der Bachelorstudienrichtung Service Design handelt es sich um ein Teilzeitstudium im Tourismus. Der Unterricht findet an zwei Wochentagen statt. Wir empfehlen Ihnen ein maximales Arbeitspensum von 50% neben dem Studium.

Weitere Informationen im Detail...

Hochschule / Fachhochschule FH / Master FH

Master of Science - Tourism

Business Administration Major Tourism

Die Masterstudienrichtung Tourism bereitet Sie auf eine Führungsfunktion in der Tourismus- und Dienstleistungswirtschaft vor. Diese Masterstudienrichtung wird nur in Englisch angeboten

Dauer
1.5 Jahre (bzw. 3 Semester), Teilzeit möglich

Studienort
FHGR, Chur

Sprache
Englisch (ausschliesslich)

Inhalte (u.a.)
- General Management
- Research Methodology
- Applied Research Projects

Zulassung
Bachelor- oder FH-Diplom in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieur oder Tourismus. Bei Interessent/innen mit anderen Hochschulabschlüssen sind spezielle Aufnahmebedingungen möglich.

Besonderes
Der Fokus ist auf touristische Produkt- und Dienstleistungsentwicklung sowie Innovations- und Destinationsmanagement im regionalen, nationalen und internationalen Kontext ausgerichtet.

Beginn
Mitte September

Weitere Informationen / Anmeldung
https://www.fhgr.ch/

Alumni & Statements

  • Martina Decurtins: Neue Horizonte entdecken - Zeit beruflich abzuheben

    Martina Decurtins will hoch hinaus, hoch über die Bündner Berge hinaus in die weite grosse Welt – das Reisefieber hat sie gepackt – das nächste Projekt ist die Einführung der Boeing 777 über hochstehende Veranstaltungen.

    ...
    Auch ich habe in Graubünden studiert...
  • Sylvia Manchen, Prof. Dr. rer. soc., Institutsleiterin Lebensraum an der FHGR:

    «Mit dem Übertrittsverfahren im Rahmen des Campus Tourismus konnten wir das Tourismus-Bildungsangebot unseres Kantons von den Höheren Fachschulen bis zum Masterabschluss der FHGR koordinieren».

    Weitere Informationen zur FHGR...

Weiterbildung / Nachdiplomstudium / Certificate of Advanced Studies (CAS)

CAS in Event Management (Sport-, Kultur-, Corporate-Events)

Eventmanagement hat sich in den letzten Jahren zu einer immer wichtigeren Disziplin der Tourismusbranche entwickelt. Viele der Grundlehrgänge haben das Thema als eigenes Fach integriert. Darüber hinaus bietet der Campus Tourismus Graubünden den CAS-Lehrgang Eventmanagement an (Certificate of Advanced Studies), der von der HFT Graubünden und der FHGR gemeinsam getragen wird.

Dauer
15 Monate, Teilzeit

Studienort
Verschiedene

Sprache
Deutsch

Inhalte

· Eventfachwissen
· Eventkonzeption
· Sponsoring & Hospitality
· Corporate Events
· Sportevents & Projektmanagement
· Live Communication & Eventinszenierung
· Kulturevents
· Zertifikatsarbeit

Zulassung
Abschluss einer Hochschule, Höheren Fachschule, eidg. Fachausweis als Marketingfachfrau/-fachmann od. PR-Fachfrau/-mann oder eine vergleichbare Ausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung, davon mindestens sechs Monate im Eventbereich.

Besonderes

Der Studiengang weist einen hohen Praxisbezug aus. So finden vier der sechs 5-tägigen Module direkt an den Veranstaltungen statt (Generalversammlung der St.Galler Kantonalbank, Swatch Major Gstaad, suisseEMEX und Arosa Humorfestival).

 

Beginn
Januar 2021

Weitere Informationen / Anmeldung

https://www.fhgr.ch/

http://www.hftgr.ch/cas-eventmanagement-fho.html

 

Höhere Berufsbildung / Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis

Marketingfachfrau/mann

Arbeiten und trotzdem stressfrei studieren? Der konzentrierte mehrtägige Modulunterricht garantiert Ihnen eine klare zeitliche Trennung zwischen Arbeit und Studium. Unsere Lehrgänge sind in sich aufbauend – Sie steigen je nach individueller Ausgangslage ein. Dabei erleben Sie nebst theoretischem Fachwissen hautnah die Einmaligkeit einer der bekanntesten Feriendestinationen der Welt – das Engadin.

Wir bieten nebst unseren Lehrgängen auch themenspezifische kompakte Weiterbildungskurse an.

Weitere Informationen

Hocheffizient - in nur 9 Monaten zum eidgenössischen Abschluss

Wer sich im Marketingbereich spezialisieren möchte, erhält in diesem äusserst kompakten Modul-Lehrgang das nötige Fachwissen für die berufliche Praxis als Marketingfachfrau/mann. Sie lernen, professionelle Marketingmassnahmen zu konzipieren und zu realisieren. Sie sind fähig, passende Ziele zu setzen, die entsprechenden Marketinginstrumente (u. a. Verkauf, Kommunikation und Distribution) aufeinander abzustimmen und einzusetzen. Sie wissen zudem, wie mit anderen externen Spezialisten (Texter/innen, Grafiker/innen, Marktforscher/innen) effektiv und effizient zusammengearbeitet wird. Vier Tage Ihrer Fachausbildung werden zudem dem digitalen Marketing gewidmet. Die Ausbildung bereitet Sie optimal auf die eidg. Fachprüfung vor. Für den Lehrgang werden grundlegende wirtschaftliche und kaufmännische Vorkenntnisse empfohlen.

Weitere Details finden Sie auch direkt auf der Website der HFT Graubünden.
 

Ausbildungsdauer | Programm mit 100 % Durchführungsgarantie
5 Module Fachunterricht, 1/2 Tag Standortprüfung
30.08. – 03.09.2021 | 20. – 24.09.2021 | 04. – 08.10.2021 | 06. – 10.12.2021 | 10. – 13.01.2022 | 14.01.2022

2 Module Prüfungsvorbereitung
25. – 28.01.2022 (Vorbereitung schriftliche Prüfung)
05. – 08.04.2022 (Vorbereitung mündliche Prüfung)

Eidgenössische Fachprüfungen Marketing
schriftlich: 2 Tage, ca. Mitte März 2022
mündlich: 1 – 2 Tage, ca. Mitte/Ende April 2022

Ausbildungsort
Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden, Samedan

Anmeldeschluss
30.06.2021

Kosten
CHF 7‘490.-* inkl. Hotelübernachtung & Spa, Lehrmittel und Prüfungsvorbereitungen, exkl. eidg. Prüfungsgebühren
*Mitarbeitende von privatwirtschaftlichen Unternehmen in Berggebieten, welche über weniger als 50 Vollzeitäquivalente verfügen, können vom Weiterbildungsbonus von 50% der Berghilfe und des schweizerischen Verbandes für Erwachsenenbildung profitieren. (50% auf die Kurskosten exkl. Hotelübernachtung & Spa sowie Lehrmittel, maximal CHF 5'000.- pro Bezüger und Jahr).

Anmeldung für den Lehrgang zur/zum Marketingfachfrau/mann
Anmeldeformular
 

Fragen zum Angebot?

Sie haben Fragen? Klicken Sie hier für eine Kontaktaufnahme.

HFT Graubünden

PR-Praktiker/in HFT Graubünden

In nur einem Semester absolvieren Sie den Grundlagen-Lehrgang zum/zur «PR-Praktiker/in HFT Graubünden». Der Lehrgang gilt auch als Basis für den aufbauenden Studiengang zur/zum «PR-Fachfrau/mann mit eidg. Fachausweis». Der Lehrgang umfasst 9 Tage, welche sich auf zweitägige Kursblöcke aufteilen.

Inhalt

Mit dem/der PR-Praktiker/in legen Sie ein geeignetes Fundament, um ein facettenreiches Aufgabenspektrum der Unternehmenskommunikation im Alltag selbständig vom Konzept über die Umsetzung bis zur Wirkungsmessung abzudecken:

  • Media Relations
  • PR-Texte inkl. Social Media
  • PR-Events
  • Geschäftsbericht
  • Imagebroschüre oder -video
  • und vieles mehr …

Weitere Details finden Sie auch direkt auf der Website der HFT Graubünden.

Kurzmodul
9 Unterrichtstage jeweils Donnerstag & Freitags im Zeitraum von Februar bis Anfang Juni

Interne PR-Prüfung
Abschluss PR Praktiker/in: Anfang Juni

Prüfungsbesprechung
August | Optionaler Anschluss an den Lehrgang PR Fachfrau / -mann mit eidg. Fachausweis  im Oktober

Anmeldeschluss Lehrgang
30. November

Kosten
CHF 2'800.- inkl. Übernachtung & SPA, Lehrmittel und interne Prüfungsgebühren

Abschluss
Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der internen Prüfung erhalten den Titel «PR-Praktiker/in HFT Graubünden».

Download Broschüre 2021
Marketingbroschüre

Anmeldung für den Lehrgang «PR-Praktiker/in» 
Anmeldeformular

HFT Graubünden

PR-Fachfrau/mann mit eidg. Fachausweis

Mit unserer Express-Variante bereiten Sie sich in nur zwei Semestern auf den eidg. Fachausweis in Public Relations (PR) vor. Die Grundlagenausbildung zum/zur «PR-Praktiker/in HFT Graubünden» erwerben Sie im Fernstudium sowie einer Online-Aufnahmeprüfung. Der Unterrichtsstoff zur/zum PR-Fachfrau/mann wird anschliessend in Modulen und in E-Learning Lektionen vermittelt.

Weitere Details finden Sie  direkt auf der Website der HFT Graubünden.

Dieser Kurs bereitet Sie aus fachlicher und kaufmännischer Sicht auf eine einwandfreie Auftragsabwicklung anspruchsvoller PR-Aufgaben vor. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen für die Abwicklung von Kosten-, Termin- und Qualitätskontrollen, insbesondere im Zusammenhang mit der Gestaltung und Produktion von PR-Mitteln und der Durchführung von Veranstaltungen. Nach dem Lehrgang können Sie sich umfassend um die konzeptionelle, technische und redaktionelle Umsetzung von PR-Mitteln und -Massnahmen kümmern und prägen diese massgeblich.

Inhalt

Dieser Kurs bereitet Sie aus fachlicher und kaufmännischer Sicht auf eine einwandfreie Auftragsabwicklung anspruchsvoller PR-Aufgaben vor. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen für die Abwicklung von Kosten-, Termin- und Qualitätskontrollen, insbesondere im Zusammenhang mit der Gestaltung und Produktion von PR-Mitteln und der Durchführung von Veranstaltungen. Nach dem Kurs können Sie sich umfassend um die konzeptionelle, technische und redaktionelle Umsetzung von PR-Mitteln und -Massnahmen kümmern und prägen diese massgeblich.

Wichtige Studiendaten

Sie bereiten sich zunächst im Fernstudium auf die Online-Aufnahmeprüfung PR Praktiker/in vor.

Zulassung: interne Online-Aufnahmeprüfung: September

Unterricht: Wochenmodule: 18. – 23.10.2021 | 20.11.2021 | 18.12.2021 | 20. – 21.12.2021 | 06. – 07.01.2022 | 19.03.2022
Weiter finden E-Learning Lektionen im Zeitraum von November 2021 bis März 2022 statt.

Prüfung PR-Fachfrau/mann mit Fachausweis HFT Graubünden
schriftlich/mündlich: Ende Mai/Anfang Juni 2022

Eidgenössische Prüfung PR-Fachfrau/Fachmann
schriftlich: Oktober 2022 | mündlich: Oktober 2022

Anmeldeschluss Lehrgang: 30. Juni 2021

Kosten
CHF 250.- für Lernheft im Fernstudium & Online-Aufnahmeprüfung
CHF 5‘250.- inkl. Hotel & Spa | CHF 4'490.- exkl. Hotel & Spa
Inkl. Lehrmittel, oblig. Fachliteratur und interne Prüfungsgebühren,
exkl. eidg. Prüfungsgebühren & Übernachtung Modul Zürich (2 Tage)

Zulassungsbedingungen: Siehe www.pr-ex.ch

Abschluss
Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der eidg. Prüfung erhalten den Titel «PR-Fachfrau/mann mit eidg. Fachausweis».

Download Broschüre 2021
Marketingbroschüre

Anmeldung für den Lehrgang «PR-Fachfrau/mann»
Anmeldeformular

Praxisjahr

Young Talent Traineeship in Hospitality

Du träumst von New York, Dubai, London, Zürich, Singapur? Das sind nur einige der faszinierenden Orte, die auf dich warten. Starte deine internationale Hotelmanagement-Karriere mit dem SSTH Young Talent Traineeship. Erlebe die Faszination Hotellerie in führenden Hotels und Resorts an den aussergewöhnlichsten Plätzen in der Welt.

www.ssth.ch

Das SSTH Young Talent Traineeship bietet Jugendlichen ohne Branchen- oder Berufserfahrung die einmalige Möglichkeit, die Welt der Hotellerie kennenzulernen und damit die Voraussetzungen für den Einstieg in die Hotelfachschule zu erfüllen. Die Hotellerie ist ein faszinierender Arbeitsplatz und das Feuer dafür soll das Traineeship wecken.

Das Praxisjahr besteht aus 5 Monaten an der SSTH und bis zu 7 Monaten als bezahltes Praktikum in einem Hotel- und Restaurantpartner in der Schweiz oder im Ausland. Alternativ kann das Praktikum auch vollständig im Ausland absolviert werden. Anschliessend startet der HF-Lehrgang Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF.

Im August 2017 startet das neue Programm und richtet sich speziell an Maturandinnen und Maturanden sowie an Lehrabsolventinnen und Lehrabsolventen branchenfremder Berufe.