Allegra, Buongiorno, Grüezi

Dort studieren wo andere Ferien machen

Es sind die Tage im Jahr, auf die man sich seit Wochen freut und an die man sich noch nach Wochen erinnert: Die Ferientage.

Damit sie gelingen braucht es Profis in den unterschiedlichen Berufsfeldern: Köche, Receptionistinnen, Kommunikationsspezialistinnen, Destinations- und Produktmanager und viele mehr: Sie alle verfolgen das Ziel, die Erwartungen ihrer Gäste nicht bloss zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Unvergessliche Ferienerinnerungen zu kreieren, das ist ihre Ambition. 

Der Campus Tourismus Graubünden bietet Studienangebote und Ausbildungsgänge im Bereich Tourismus und Hotellerie, die aufeinander abgestimmt sind und jedem und jeder den ganz eigenen, individuellen Karriereweg eröffnen.

 

Amt für höhere Bildung

  • In Graubünden hast du einfach die besten Aussichten...

    Das Amt für Höhere Bildung (AHB) ist eine Dienststelle des Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartementes. Das AHB ist zuständig für die Mittelschulen und für den Tertiärbereich. Dieser umfasst die Hochschulen, die Höhere Berufsbildung mit ...

    Weitere Perspektiven...

News

  • Digitaltour Tourismus 4.0

    Die Digitalisierung ist eine enorme Herausforderung für den Schweizer Tourismus und gleichzeitig eine grosse Chance. Doch wie werden Tourismusunternehmen fit, um die Vorteile der Digitalisierung für sich nutzen? Diese Frage steht im Zentrum unserer ...

    Zum Programm...
  • Berg 4.0

    Der Digitale Berg ist da - zu sehen war dies aus verschiedenen Perspektiven am diesjährigen Tourismusforum Alpenregionen in Flims Laax Falera. #TFA18

     

    ...
    TFA 2018...
  • Interview mit Nicolas Overney, Absolvent HFT GR

  • Summer School - in 4 Jahren zum Bachelor in Tourismus

    Einzigartig in der Schweiz: Vom Studium «Dipl. Tourismusfachmann/-frau HF» mit einem Zusatzjahr zum «Bachelor of Science FH» in Tourism

     

    Weiter Informationen...
  • Bündner Tourismus Trendforum 2017: Ganz normal digital.

    Die Frage ist nicht, ob die Digitalisierung kommt, sondern wie sie sich auswirkt und wie wir darauf reagieren. Nachdem das digitale Signal in den letzten drei Jahrzenten die industrielle Produktion auf den Kopf gestellt hat, verändern heute digitale ...

Kampagnen

  • Piz Terz, der Aussichtsberg in der Bildungslandschaft

    Wer sich in der Schweizer Bildungslandschaft zurechtfinden will, kann sich seine persönliche Routenplanung erleichtern, indem er sich die Spielregeln des dreistufigen Bildungssystems – dargestellt durch den Piz Terz – einprägt...

    Zur Bildungslandschaft in Graubünden...
  • Noelene Orsolini, Dozentin an der HTW Chur; Vorlesung beim Bündner Après-Ski

  • Silvia Geissberger; Dozentin an der Academia Engiadina; Vorlesung im Bündner Hochgebirge ...

  • Manfred Wagner, Dozent an der Swiss School of Tourism and Hospitality; Vorlesung im freien Fall ...